Info-Portal zum 6-streifigen Autobahn-Ausbau der A8

AKTUELLES: 

------------------------------------------------------------------------------------------------
Autobahndirektion besitzt bereits ca. 50 % der notwendigen Ausgleichsfläche
Vorkaufsrecht über 73 ha nicht land-/forstwirtschaftlich genutzter Fläche ausgeübt
Die Autobahndirektion Südbayern hat für den Ausbau der A 8 München - Rosenheim - Salzburg bereits über 73 ha der notwendigen 150 ha Ausgleichsflächen erworben.  
------------------------------------------------------------------------------------------------
Planfeststellungsverfahren bei Rohrdorf läuft
Erweiterung der Tank- und Rastanlage Samerberg-Süd (A8-Ost)
Die Autobahndirektion Südbayern will durch das laufende Planfeststellugnsverfahren Lkw-, Großraum-Lkw- und Pkw-Stellplätze an der A 8 München - Rosenheim - Salzburg erweitern.
 ------------------------------------------------------------------------------------------------
Diskussionsveranstaltung mit Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer
Autobahnausbau der A8
Öffentliche Veranstaltung der CSU-Ortsverbände Anger, Teisendorf, Piding:
Thema "A 8, Autobahnausbau" am Mittwoch, 1.Juni, 20.00 Uhr, in der Sporthalle Aufham, Angerstr. 30. Mit Bundesminister Dr. Peter Ramsauer, Autobahnpräsident Paul Lichtenwald, Ministerialdir. Poxleitner und weitere.
Mittwoch, 01.06.2011 um 20.00 Uhr in der Sporthalle Aufham (Anger)
Letzter Planungsdialog (9. Sitzung) für Rosenheim, Traunstein und BGL



Gemeinden:     Piding, Anger/Aufham, Bad Reichenhall, Teisendorf/Neukirchen, Siegsdorf, Frasdorf, Rohrdorf

PIDING: 

  • mehr als neun verschiedene Varianten vorgeschlagen, jedoch nur drei Varianten realistisch (Varianten 1, 2 und 6):

Für Detailinformationen zu den einzelnen Trassen kann die Sonderausgabe des Gemeindereport als pdf-Datei geladen werden: 9 Trassenvarianten in Piding

Nordumfahrung (Vorschlag der Gemeinde Piding) (Variante 9):

Bestandsorienter Ausbau mit abgesenkert Gradiente (Variante 2) mit notwendiger Überführung der Berchtesgadener Strasse in Höhenlage und Verlegung der Stoißer Ache:

  • Informationsveanstaltung der Autobahndirektion in Piding

Die Präsentation der Autobahndirektion kann als pdf-Datei geladen werden: Infoveranstaltung Piding am 21.01.2009


AS SCHWARZBAUCH/WALSERBERG:

  • Informationsveanstaltung der Autobahndirektion in Bad Reichenhall

Die Präsentation der Autobahndirektion kann als pdf-Datei geladen werden: Infoveranstaltung Bad Reichenhall

ANGER / AUFHAM:

  • Vorschlag der Gemeinde Anger: Högltunnel

(siehe Gemeindereport Piding, Variante 8):

  • Informationsveranstaltung für Anger-Aufham im September / Oktober 2009

Angers Bürgermeister Silvester Enzinger verkündete am 06. April 2009 in der Bürgerversammlung der Gemeinde Anger, dass die Pläne für den geplanten sechsstreifigen Ausbau der Autobahn A8 für Aufham und Anger erst im Herbst 2009 vorgelegt werden. Indes führt die Autobahndirektion seit dem 02. Juni 2009 bereits Probebohrungen für Voruntersuchungen im Gemeindebereich von Anger durch, obwohl Anger sogar mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht München erfolglos dagegen vorgegangen war. Hiergegen wollte die Gemeinde zusätzlich Beschwerde einlegen. Dr. Wüst verriet mittlerweile, dass die Infoveranstaltung im September oder Oktober in Anger stattfindet, da dann die Pläne für den Abschnitt Anger / Aufham bis nach Jechling vorlägen.

NEUKIRCHEN / TEISENDORF:

Tunnellösung (Neukirchen), Kosten ca. 100 Mio. €:

Bestandsvariante in Troglage (Neukirchen), Kosten ca. 37 Mio. €:

Quellen: Autobahndirektion Südbayern

Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Teisendorf vom 18.02.2009

Antrag von mehr als 160 Bewohner von Neukirchen gemäß Schreiben vom 7. Dezember 2008: „Bei einem sinnvollen Ausbau wird von den Neukirchener Bürgern die Einhausung der Autobahn bzw. ein Tunnel im Ortsbereich Neukirchen und Gschwend gefordert. Die Aus- und Einfahrt der A 8 in Neukirchen muss auch in Zukunft erhalten bleiben. Die Einwohner von Neukirchen mussten in den letzten 70 Jahren Lärm und Abgas hinnehmen und sind der Meinung, dass die entstehenden Mehrkosten dieser Baumaßnahme zur Erhaltung der Lebensqualität für die Zukunft gerechtfertigt sind."

Die Gemeinde Teisendorf hatte bereits nach eigenen Aussagen bei einem ersten Gespräch mit den Vertretern der Autobahndirektion München eine Tunnellösung gefordert.

SIEGSDORF:

In einer öffentlichen Gemeinderatssitzung im April 2009 wurde der Stand der Planung in Siegsdorf von Dr. Wolfgang Wüst, den Leiter der Planungsabteilung der Autobahndirektion Südbayern, erläutert:  Abschluss Vorentwurf: 2009 / Planfeststellung: 2010 bis 2012 / Grunderwerb ab 2012 / Ausbau: 2013 - 2017

ROHRDORF (Achenmühle) / FRASDORF:

900 m lange Grünbrücke für Frasdorf nicht mehr unwahrscheinlich und "kreative Lösungen" für Achenmühle (Ortsteil von Rohrdorf) 

ÖSTERREICH:

Nachfolgend aktuelle Planungs- und Neubauprojekte in Österreich (ASFiNAG), bei denen mindestens

  • fünf  Einhausungen, 
  • vierzehn sogenannte Unterflurtrassen (vgl. Variante 9 in Piding) und zusätzlich
  • drei Grünbrücken sowie eine
  • Trassenverlegung

realisert werden.

http://www.asfinag.at/index.php?module=Pagesetter&type=file&func=get&tid=221&fid=download1&pid=16

Überfüllte Einhausungen (sogenannte Unterflurtrassen): 
Seite 25        Unterflurtrasse Königsdorf / Länge 630 m                (S7 Fürstenfelder Schnellstraße: Neubau Riegersdorf – Dobersdorf (Abschnitt West) und Neubau Dobersdorf – Heiligenkreuz)
Seite 39        Unterflurtrasse und Tunnel Aspern/Wien                (A 23 Südosttangente Wien Neubau A 23 Kn. Hirschstetten – S 1 Kn. Raasdorf („Spange Flugfeld Aspern“))
Seite 41        Unterflurtrasse Stetten / Länge 3,2 km                (S1 Wiener Außenring Schnellstraße: Neubau Süßenbrunn – Knoten Korneuburg))
Seite 41        Unterflurtrasse Kreuzenstein / Länge 1,5 km        (S1 Wiener Außenring Schnellstraße: Neubau Süßenbrunn – Knoten Korneuburg))
Seite 54        Unterflurtrasse Waldeggstraße / Länge 600 m        (A 26 Linzer Autobahn: Neubau Westring Linz Süd)
Seite 55        Unterflurtrasse Walchshof / Länge 800m                (S 10 Mühlviertler Schnellstraße: Neubau Unterweitersdorf–Freistadt Nord (B 310))
Seite 55        Unterflurtrasse Ganglsiedlung / Länge 275m        (S 10 Mühlviertler Schnellstraße: Neubau Unterweitersdorf–Freistadt Nord (B 310))
Seite 55        Unterflurtrasse Lest / Länge 545m                (S 10 Mühlviertler Schnellstraße: Neubau Unterweitersdorf–Freistadt Nord (B 310))
Seite 55        Unterflurtrasse Pernau / Länge 270m                (S 10 Mühlviertler Schnellstraße: Neubau Unterweitersdorf–Freistadt Nord (B 310))
Seite 66        Unterflurtrasse Königsdorf Länge 630 m                (S7 Fürstenfelder Schnellstraße: Neubau Riegersdorf – Dobersdorf (Abschnitt West) und nach Heiligenkreuz (Abschnitt Ost))
Seite 68        Unterflurtrasse Pichl                                (S36 Murtal Schnellstraße: Vollausbau Judenburg–ScheiflingTeilabschnitt 1: Judenburg – St. Georgen o. J.)
Seite 68        Unterflurtrasse Wöll                                (S36 Murtal Schnellstraße: Vollausbau Judenburg–ScheiflingTeilabschnitt 1: Judenburg – St. Georgen o. J.)
Seite 68        Unterflurtrasse Unzmarkt                        (S36 Murtal Schnellstraße: Vollausbau Judenburg–ScheiflingTeilabschnitt 2: St. Georgen o. J. – Scheiflinger Ofen)
Seite 68        Unterflurtrasse St. Georgen                        (S36 Murtal Schnellstraße: Vollausbau Judenburg–ScheiflingTeilabschnitt 2: St. Georgen o. J. – Scheiflinger Ofen)

Grünbrücken:
Seite 42        Grünbrücke Süßenbrunn                        (S 2 Wiener Nordrand Schnellstraße: Neubau Umfahrung Süßenbrunn)
Seite 68        Grünbrücke Pichl                                (S36 Murtal Schnellstraße: Vollausbau Judenburg–ScheiflingTeilabschnitt 1: Judenburg – St. Georgen o. J.)
Seite 68        Grünbrücke Gstattbauer                                (S36 Murtal Schnellstraße: Vollausbau Judenburg–ScheiflingTeilabschnitt 2: St. Georgen o. J. – Scheiflinger Ofen)

Einhausungen, u.a.:
Seite 60        Einhausung Zederhaus 1,5 km                        (A10 Tauern Autobahn: Neubau Umweltentlastungsmaßnahme Zederhaus Ort)
Einhausung Eben (A10 Tauern Autobahn: Eben im Salzburger Pongau)
Einhausung Flachau (A10 Tauern Autobahn: Flachau im Salzburger Pongau)
Einhausung Trebesing (A10 Tauern Autobahn: Vollausbau Tauern- und Katschbergtunnel)
Einhausung Amras/Innsbruck (A10 Inntalautobahn bei Innsbruck/Amras)

Trassenverlegungen, u.a.:
Seite 60        Rückbau bestehende Trasse Zederhaus        (A10 Tauern Autobahn: Neubau Umweltentlastungsmaßnahme Zederhaus Ort)



Folgende weiter optimierte Varianten für die Gemeinden Neukirchen, Anger und Piding wurden von der Autobahndirektion Südbayern in der Sitzung am 30. Juni vorgestellt:
Mittwoch, 13.10.2010 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal/Rathaus

Sondersitzung im Vorfeld zur 6. Sitzung des BGL-Planungsdialogs zum Ausbau der A 8: "Vorberatung mit Beschlussfassung"
28.09.2010 um 19.00 Uhr im Rathaus Anger

CSU Teisendorf
Informationsveranstaltung in Freidling zum Ausbau der A8 im Gemeindegebiet Neukirchen - Teisendorf
September 2010

Bayern-SPD
Ortstermin zum Ausbau der A8 in Siegsdorf
29.07.2010 / 17.30 Uhr Ortsbesichtigung mit Florian Pronold und Bärbel Kofler.
Infos über geplanten Ausbau, Problematik Lärmschutz usw.
Treffpunkt: Landkaufhaus Mayer. Anschließend Gespräch im Gasthof Neue Post

FWG Teisendorf
27.07.2010, 19:30 Uhr - FWG Teisendorf
Informationsveranstaltung zum Autobahnausbau A8 im Gasthaus Schneck in Neukirchen

Bündnis90/Die Grünen
Ortstermin mit MdB Hofreiter (Verkehrsausschuss, Dt. Bundestag)
14.07.2010 / Anschlussstelle Schwarzbach / Marzoll

Am 28.03.2011 fand die neunte und letzte, nicht
öffentliche Sitzung der Arbeitsgruppe BGL statt.

Übergreifender Planungsdialog/Autobahndirektion Südbayern:
Am 16.02.2011 fand die fünfte und voraussichtlich letzte, nicht
öffentliche Sitzung der Übergreifenden Planungsbegleitung statt.
MIttwoch, 16.02.2011 in Rosenheim                   
   
FDP: Verkehrspolitischer Themenabend 
Referent: Kreisrat Dipl.-Ing. Joachim Heppe über den Stand der Planungen Montag, 25.10.2010 um 19.30 h in Piding

Gemeinderat Piding: Sondersitzung zum A8-Ausbau mit Beschlussfassung 
Gemeinderat beschließt Nordumfahrungsvariante für Piding mit längstmöglicher Einhausung
Mittwoch, 13.10.2010 um 19.00 Uhr im Rathaus Piding

Autobahndirektion Südbayern / Gemeinde Teisendorf

Informationsveranstaltung der Autobahndirektion Südbayern zum Autobahnausbau im Bereich von Neukirchen bis zur Gemeindegrenze Teisendorf/Anger
Donnerstag, 14.10.2010 um 19.30 Uhr im Poststall Teisendorf
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Autobahnanschlussstelle Walserberg - Schwarzbach
(Landesgrenze Bad Reichenhall)

Quelle: RFO

PLANUNGSDIALOG:

Link: 5. Arbeitsgruppensitzung Landkreis Rosenheim vom 15.07.2010

5. Sitzung der AG Rosenheim am 15.07.2010
Weiter im Wertungsverfahren verbleiben noch folgende Varianten:
1.1 Bestandsvariante Rohrdorf – Achenmühle
1.2 kurze Volleinhausung (430 m) im Bereich Achenmühle
1.3 Galerie (430 m) im Bereich Achenmühle
3.1 Bestandsvariante Bernauer Berg – Felden 
2.1 Bestandsvariante Achenmühle – Bernauer Berg
2.2 Volleinhausung (940 m) im Bereich Frasdorf
NEU 2.3.1 Kombinierte Galerie- und Einhausungsvariante Frasdorf (940 m):

 

Link: 5. Arbeitsgruppensitzung Landkreis Traunstein vom 08.07.2010



5. Sitzung der Arbeitsgruppe Traunstein am 08.07.2010
5.4 Trassenverschiebung Königswiesen: weiter im Wertungsverfahren

NEU 5.3.1 Einhausung Siegsdorf/Daxlberg (optimierte Länge 600m): Erarbeitung einer optimierten Variante

5.2 Bergm. Tunnel (1100m) und 2-fach-Einhausung Daxlberg: wird nicht weiter verfolgt

5.1 Bestandsvariante Siegsdorf: ersetzt durch Variante 5.4 (Trassenverschiebung Königswiesen)

4.1 Bestandsvariante Grabenstätt - Bergen: weiter im Wertungsverfahren


5. Arbeitsgruppensitzung Landkreis BGL vom 30.06.2010:

NEU Piding: weitere optimierte Einhausungsvariante (600 Meter)


NEU Anger: Geschlossene Troglage/Einhausung (400 Meter)



NEU Neukirchen (Teisendorf): zusätzlich optimierte Troglage (200 Meter Einhausung)



Piding: "Keine Tunnellösung auf Bestandstrasse in Piding"


Quelle: Stellungnahme der Autobahndirektion auf eine Anfrage der IG "Initiative Ausbau A 8 - eine Chance für Piding" 

Anger: "Högl-Tunnel nur eine Vision"  "Die besonderen Brennpunkte im Lauf der Autobahn seien bekannt", erläuterte der Präsident der Autobahndirektion Südbayern Lichtenwald, und zeigte anhand von Luftbildern die prekären Situationen in Siegsdorf, Neukirchen, Anger, Aufham und Piding. Hinsichtlich eines stark geforderten Högl-Tunnels im Endstück der Autobahn dämpfte der Präsident die Hoffnungen und sprach nur von einer Vision. http://www.peter-ramsauer.de/pressemitteilungen/gemeinsame-anstrengung-fuer-besten-laermschutz-und-schonung-der-lands.html

Variantenauswahl: Tunnellösung in Neukirchen würde > 100 Mio. € kosten und wird nicht weiter verfolgt. Auch die sogenannte "Lange Volleinhausung" und der Högltunnel im Bereich Anger werden nicht realisiert. Für



Für Piding bleibt neben der 400 Meter- bzw. 2.000 Meter-Einhausungsvariante (Nordumfahrungen Piding) auch eine weiter optimierte 600 Meter-Nordumfahrung in der weiteren Bewertung:   


  


Ursprüngliche Varianten für Neukirchen (Jahr 2009):    


Quelle: Autobahndirektion Südbayern www.abdsb.bayern.de 


Aktuelle Meldungen: